WEVAL
Als sich 2014 in Amsterdam die Wege des Kölner Kult-Labels Kompakt mit denen von Harm Coolen und Merijn Schotte Albers aka Weval kreuzten, waren die Plattenmacher sofort Feuer und Flamme für deren schwelende, emotional aufgeladene Tracks. Wenn man Wevals Musik zum ersten mal hört, fragt man sich womöglich, aus welcher vergessenen Kammer altbewährter Genialität diese Klänge hervorgeholt wurden: Die unglaublich eingängigen Arrangements des niederländischen Duos scheinen von einer exklusiven Popmagie durchströmt zu werden, wie sie nur wenige Auserwählte wirklich gemeistert haben. Zwei unverschämt talentierte Jungs sind das Hirn und die treibenden Kräfte hinter dem Ganzen, die sich schwelende, gefühlvolle und überaus dynamische Elektromusik mit einem Hauch von tanzbarem Drama und epischen Melodien ausdenken. Randvoll mit kräftigen Synth-Hooks, mitreißenden rhythmischen Mustern und fachmännisch aneinandergereihten Intensitäten, eignet sich Wevals Musik ziemlich gut für Live-Auftritte – aber das bedeutet nicht, dass es dem üblichen Mainact-Regelwerk mit seinem konstanten „In-Your-Face“-Powerplay folgt. Durch ihre Tendenz zu einer anderen, deutlich differenzierteren Herangehensweise, passen Harm und Merijn ihren innigen Klangkosmos an die aktiven Dancefloors an, wodurch sie eine berauschende Stimmung und reichlich federnden Bass in die Clubs und Festivals in ganz Europa bringen.
keine aktuellen Termine